Menu

Musikspecial & Gewinnspiel – LaberPlanet feat. simfy.de

15. Oktober 2011 - Musik & Co., PC & Co., Unterhaltung

Hallo Leute!

Es ist mal wieder an der Zeit den treuen und neuen Lesern des LaberPlanet etwas Gutes zu tun. Und deshalb freue ich mich ganz besonders, dass ich euch heute dank der freundlichen Unterstützung von simfy.de was ganz besonderes bieten kann! Dazu später mehr, jetzt aber erst einmal zu simfy.de

simfyStreamingangebote im Internet gibt es ja mittlerweile zu Hauf – nicht immer gut, aber wie Sand am Meer und leider teilweise auch nicht wirklich gut. Simfy.de verfolgt bei seinem Angebot eine klare Strategie:
Seine Vielfalt an Künstlern und Bands der breiten Masse zum großen Teil kostenlos zur Verfügung zu stellen, allein durch Werbung finanziert.
Auch wenn der Gedanke, bzw. die Ideologie hinter diesem Gedanken gut ist, so wird jedem im heiss umkämpften Musikmarkt schnell klar sein, dass das leider nicht immer zu 100% in der Realität umzusetzen ist.
Aber auch hierfür hat sich simfy.de etwas ausgedacht, um sein Angebot zu erhalten und weiter auszubauen:

Es gibt neben der kostenlosen Mitgliedschaft, bei der man entweder die Homepage des Anbieters als Interface zum Musikhören nutzen kann, oder sich auch eine kostenlose Desktop Anwendung herunterladen kann (Simfy Player) ebenfalls die Möglichkeit einer Premium Mitgliedschaft.
Hier unterscheiden sich die Premium und die Premium Plus Mitgliedschaft noch einmal untereinander.

Mit der Premium Mitgliedschaft für 4,99 € pro Monat kann man sowohl das Webinterface, als auch den Simfy Player in vollem Umfang nutzen ohne lästige Werbeunterbrechungen! Es ist eine komplette Musikflat, die weder zeitlich noch sonst irgendwie begrenzt ist. Kündbar ist diese Mitgliedschaft monatlich.

Die Premium Plus Mitgliedschaft bietet zu den Features der Premium Mitgliedschaft auch noch Apps für Ipod, Ipad, Android und BlackBerry und ermöglicht für unterwegs sogar das wiedergeben seiner eigenen Playlisten im Offline Modus, so dass keine Internetverbindung mehr nötig ist unterwegs. Hierfür werden dann allerdings auch 9,99 € pro Monat fällig – ebenfalls monatlich kündbar.

Zudem beinhalten beide Premiumvarianten einen bevorzugten Support, der schnell reagiert und mit Rat und Tat zur Seite steht! Bevor man sich für eine der beiden Varianten entscheidet, kann man sich zum einen einen kostenlosen Account bei simfy.de erstellen, und zum anderen hat man ebenfalls die Möglichkeit beide Premium Pakete jeweils 30 Tage kostenlos auszuprobieren – ganz ohne Verpflichtungen!
simfy
Mittlerweile haben simfy.de über 300.000 Künstler und Bands im Angebot mit insgesamt über 13 Mio. Titeln – Tendenz steigend!
Selbst wenn nicht alle Independent Labels hier mitmachen, so ist das Angebot sehr umfangreich und von Klassik über Schlager bis zum knallharten Metal ist wirklich für jeden etwas dabei!

Für all diejenigen von euch, die jetzt neugierig geworden sind, gibts jetzt ein fettes Gewinnspiel:

Alles was ihr tun müsst ist euch einen kostenlosen Account bei simfy.de zu erstellen und mir dort eine Freundschaftsanfrage schicken. Mein Account Nick lautet “LaberPlanet”.
Jeder, der dies bis zum 30.11.2011 macht nimmt automatisch am Gewinnspiel teil!
Hierzu ist es natürlich auch sinnvoll simfy.de zu nutzen, denn ich werde die Gewinner über eine Nachricht bei simfy.de benachrichtigen und den jeweiligen Gewinncode bekannt geben!simfy gewinnspiel

1. Preis: 90 Tage Premium Account bei simfy.de
2. Preis: 30 Tage Premium Account bei simfy.de
3. Preis: 30 Tage Premium Account bei simfy.de

Ich wünsche euch allen viel Glück und freue mich auf eure zahlreiche Teilnahme am Gewinnspiel!

Noch kurz etwas in eigener Sache betreffend simfy.de und diversen Independent Labels:

Leider mussten die Nutzer von simfy.de (und teilweise auch Nutzer von anderen Streaming Portalen) in den letzten Monaten feststellen, dass einige Ihrer Lieblingsbands auf einmal aus den Playlisten verschwunden waren. Grund dafür ist meist das leidliche Thema “Geld”, denn mit solchen Portalen verdienen die Labels nicht soviel, wie mit Plattenverkäufen.
Nichts desto trotz will ich mal erwähnt wissen, dass Premiumnutzer von simfy.de & Co. sehrwohl die Bands / Labels unterstützen, denn diese Einnahmen werden von den Anbietern fair an diese verteilt.
Zudem sollten sich vielleicht einmal einige Labels Gedanken machen, dass Portale wie simfy.de in erster Linie auch dazu da sind, um im Endeffekt eine Werbeplattform für Künstler und Bands darzustellen, was sich dann auch wiederum in den Plattenverkäufen wiederspiegeln wird!

PS: ‘Danke’ Button nicht vergessen ;)

3 thoughts on “Musikspecial & Gewinnspiel – LaberPlanet feat. simfy.de

Schmuddel

Noch ein kurzer Nachtrag zum Gewinnspiel:

Natürlich können auch diejenigen, die bereits mit mir bei simfy.de befreundet sind, am Gewinnspiel teilnehmen!
Einfach eine Mail via simfy.de an mich schicken und ihr seid dabei!
Viel Glück!
Rockige Grüße
Schmuddel

Reply
Tina

Wieder mal eine coole Aktion !!! Bin seit kurzer Zeit neu bei simfy.de und finde das Portal echt genial. Obwohl ich einige Bands nicht gefunden habe ist das Angebot an Musikern/Bands und Musik echt riesig.

Reply
Tom

Schöner Artikel, Bruderherz, aber ich schätze, er bedarf einer Überarbeitung.
Ich mag Simfy eigentlich, aber die Geschäftspolitik der Seite in letzter Zeit hält mich definitv davon ab, hier ein Abo abzuschließen. Warum?

Ad 1:
Simfy hat in den letzten Wochen mehrfach sein Angebot für die Free-Nutzung modifiziert. Waren es bis dato noch 20 Stunden pro Monat, so sind es jetzt nur noch 5 und viele Titel sind auf 30 Sekunden Previews reduziert.
Es steht ausser Frage, dass Simfy gewinnorientiert anbieten muss, aber auch der User bedarf einer gewissen Sicherheit. Ein Angebot, dass sich derart oft massiv ändert, löst in mir in Verbindung mit einem Abo schlicht Unwohlsein aus. Wer garantiert mir, dass sich nicht auch für die Premium Pakete etwas einschneidend ändert? Das führt mich zu:

Ad 2:
In der letzten Zeit häufen sich Aussetzer beim Stream und Alben verschwinden. Ich möchte kein Abo von einer Seite, wo ich nicht sicher sein kann, dass ich auch in einer Woche noch die Musik hören kann, die ich bei Abschluss des Abos noch hören konnte.

Ad 3:
Falsche Titel häufen sich. Selbst Titel, die ich bereits als falsch getaggt gemeldet hatte – und die zwischendurch korrigiert waren – werden mittlerweile wieder falsch im System geführt. Ergo weiss man nie, ob bei einem Titel auch das drin ist, was auch draufsteht und wenn richtige Korrekturen dann wieder in den falschen Titel geändert werden, beschleichen mich ungute Gefühle und Nomen wie “Täuschung” und “Mogelpackung” drängen sich auf. Wenn ich Chet Baker hören will, dann will ich auch Chet Baker hören und nicht Hansi Hirniseer oder Stefanie Herpes.

Alles in Allem trübt das deratige Gebahren von Simfy – auf Forenpostings wird nicht reagiert, Änderungen am Modell im Wochentakt usw. – meinen bis dato doch eher positiven Eindruck von dieser Plattform. Ich kann nur für mich sprechen, aber zum aktuellen Zeitpunkt überwiegen dann doch die Bedenken, bei Simy ein Abo abzuschließen.

Und noch ein Wort zu:
“Zudem beinhalten beide Premiumvarianten einen bevorzugten Support”

Im Forum findet man haufenweise Postings, die genau das widerlegen. Primär geht es bei den Supportanfragen um die bereits angeführten Streamaussetzer und darum, dass die betroffenen User tagelang nichts vom Support hören. Wenn das bevorzugter Support ist, dann will ich gar nicht wissen, wie der übliche Support aussieht.
Ein Anreiz, ein Abo abzuschließen, sind diese Vorkommnisse aber gewiss nicht.

Als Musikurheber ist mir natürlich klar, dass es hier auch um Kosten geht, jedoch kann ich von einem Unternehmen erwarten, dass es in der Lage ist, Nutzungsstatistiken auszuwerten und Kalkulationen sauber durchzuführen, so dass man nicht alle paar Wochen das Geschäftsmodell zu Ungunsten der Nutzer ändern muss. Ein Abo hat auch immer was mit Vertrauen zu tun und Simfy ist gerade dabei, dieses Vertrauen bei den Usern zu verspielen.

Mein Fazit:
Ich werde bei Simfy erstmal kein Abo abschließen. Nicht, solange sich nicht eine Stabilisierung abzeichnet. Aktuell sind mit die Betreiber doch zu wankelmütig, was ihr Geschäftsmodell betrifft.

Reply
Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>