Menu

LaberPlanet feat. UNDERGROUND TATTOO

17. Juni 2011 - Dies & Das, Musik & Co., Schmuddel's Warentest, WorldWideWeb

Hallo Leute!

Der Sommer ist da und Freunde des gestochenen Körperschmucks können dank T-Shirt Wetter ihre Kunstwerke zur Schau stellen. Vom Arschgeweih über chinesische Kunst bis hin zum foto-realistischen Portrait gibt die Palette der Tattoo-Kunst einiges her.
Bereits vor 15 Jahren habe ich zum ersten Mal selber die Erfahrung gemacht wie es ist, wenn man von einer Tätowiermaschine maltretiert wird. Und um eins schon einmal vorweg zu nehmen, bevor jemand auf die Idee kommt, dies zu fragen:
JA, es tut weh ;)

Aber mit dem Tätowieren ist es so ein zweischneidiges Schwert, denn zum einen ist es natürlich schmerzhaft, aber auf der anderen Seite liegt auch hier ein hohes Suchtpotential. Das ist allerdings nicht negativ gemeint – ganz im Gegenteil.
Jeder Tätowierer wird dir sagen, dass du sowieso wieder kommst und es eh nicht bei nur einem Tattoo bleibt. Nach meinem ersten Tattoo dachte ich auch:“Ja, lass den mal labern…”
Es war nicht ganz ein Jahr später, als ich mich damals zum zweiten mal Pieksen ließ. Aber das jetzt nur einmal am Rande.
Heute geht es um ein ganz bestimmtes Tattoo Studio:
UNDERGROUND TATTOO
Das Studio findet ihr in Kohlscheid bei Aachen (Kontakt Infos am Ende des Artikels).
Im November 2009 feierte das Studio Eröffnung und kann auf einige Stammkunden stolz sein. Die Arbeiten der Tätowierer könnt ihr auch auf der Homepage des Studios sehen.
Im UNDERGROUND TATTOO tätowiert in der Regel Inhaber Helmut, der bereits vor 28 Jahren das Stechen von der Pieke auf gelernt hat. Außerdem kommt auch Bruder und ebenfalls Tätowierer Michael mehr oder weniger regelmäßig (auf Termin) ins Studio und sticht mit zu. Michael, der mich auch tätowiert hat, praktiziert dies ebenfalls schon seit gut 23 Jahren.
Also hier könnt ihr euch auf jeden Fall auf Know-How und professionelle Arbeit und Arbeitsumgebung verlassen, soviel ist schon mal klar.
Natürlich sind das nicht nur hohle Phrasen, sondern ich bin da gewesen und habe mir den Laden und die Leute angeschaut. Zwei Kerle, wie man sie sich in so einem Job halt vorstellt – sehr sympathisch und das Ladenlokal sehr sauber! Das ist ja das A und O in so einem Tattoo Studio!
Da “sich tätowieren lassen” auch immer eine Vertrauensfrage ist, muss ich sagen, dass ich bei beiden Tätowierern den Eindruck hatte und habe, dass sie ihr Handwerk durch jahrelange Übung abslolut beherrschen!
Wer möchte, kann sich im UNDERGROUND TATTOO auch piercen lassen, was momentan allerdings nur nach Terminvereinbarung möglich ist, das zur Zeit nur ein Gastpiercer im Studio auf Termin ist.
Jetzt möchte ich euch einmal anhand meiner eigenen Erfahrung einen kleinen Einblick ins Studio und auch auf die geniale Arbeit geben. An dieser Stelle noch eine fettes DANKE an Dani, die die Tattoo-Session für euch dokumentiert hat!


Für die beiden letzten Bilder des Tattoos möchte ich mich nochmal bei der Andrea (Deceitful Tranquility) bedanken, die diese Bilder in Berlin gemacht und auch bearbeitet hat. DANKE!
Auch wenn man wie die Jungs im UNDERGROUND TATTOO es beherrscht, ‘Cover-Ups’ zu machen, also ein Tattoo, welches ein altes oder schlechtes Tattoo überdecken soll, so sollte man sich am besten vorher ausgiebig Gedanken über das machen, was man sich für immer unter die Haut stechen lässt!
Mein Tattoo beispielsweise hat für mich eine ganz besondere Bedeutung, die mit meinem Leben der letzten Jahre zu tun hat. Zugegeben habe ich mir den Text bei der Band IN LEGEND abgeschaut, aber diese Textzeilen bringen es nunmal sowas von auf den Punkt – besser gehts nicht!


Und jetzt gibt es für die Tattoo-Freaks unter euch und natürlich auch für die, die es noch werden wollen etwas ganz Besonderes:

UNDERGROUND TATTOO & LaberPlanet spendieren euch einen Gutschein für euer nächstes / erstes Tattoo!!

Ihr könnt euch den Gutschein einfach ausdrucken und diesen mitnehmen zum UNDERGROUND TATTOO
und bekommt damit 10% Nachlass auf den regulären Preis eures Wunsch-Tattoos!
Dieser Gutschein ist zeitlich zunächst unbegrenzt gültig und jeder kann pro Tattoo nur einen Gutschein einlösen, aber ich denke, dass das eh klar ist.
Ich kann euch nur aus eigener Erfahrung sagen, dass ich mich jederzeit wieder dort tätowieren lassen würde, denn hier ist man wirklich in guten Händen!
Außerdem würde ich mich freuen, wenn diejenigen, die den Gutschein nutzen wollen, auch ein kurzes Feedback hier auf dem LaberPlanet geben würden.
Gerne könnt ihr mir auch Bilder eurer Tattoos mailen und ich werde sie dann im Rahmen eines Feedback-Special hier veröffentlichen. Damit ihr das Studio auch findet, bekommt ihr hier noch die Kontaktdaten:

UNDERGROUND TATTOO & PIERCING

Roermonder Str. 116
52134 Herzogenrath / Kohlscheid

Telefon 02407-5539777
Mobil 0178-9169534

Ich hoffe, dass euch dieses Feature gefallen hat und ihr nicht geizig mit Kommentaren und dem
“Danke-Button” umgeht ;)

Vielen Dank für euer Interesse & euer Feedback!
Euer
Schmuddel

6 thoughts on “LaberPlanet feat. UNDERGROUND TATTOO

Marie

Heya Schmuddel!

Super Artikel, gefällt mir ;) Ich schau mich eh schon so ein bisschen nach guten Studios in der Umgebung um, wenns dann mit meinem ersten irgendwann mal klappt, also vielen Dank für die Empfehlung!
Und das mit dem Gutschein ist echt ne coole Sache ;)

Reply
Misha

grrrr, zu weit weg… naja, ich brauch sowieso noch ein paar Jährchen bis ich das Geld hab :)

Reply
Dani

Es war mir eine Ehre DICH leiden zu sehen… *grins*

Reply
Madlen

Huhu Schmuddel

kann mich Marie nur anschließen: toller Artikel und danke für die Empfehlung ;)
lg

Reply
Florian

hmmm…….klingt interessant…….ich denk drüber nach xD

Reply
Steffi

Echt toller Artikel,
hat mich echt neugierig gemacht,
und so bin ich gleich auf die Homepage von Underground Tattoo gegangen.
Und jetzt bin ich noch begeisterter als vorher.
Ich denke sogar das ich mir dort mein Tattoo stechen lassen werde.

Vielen dank für die Empfehlung ^^

Reply
Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>