Menu

Eventguide: Placebo

1. Juli 2013 - LaberPlanet Eventguide 13

Placebo: zurück auf große Bühnen!
Neues Studioalbum „Loud Like Love“ erscheint am 13. September
Arena-Konzerte im November/Dezember in Leipzig, Köln, München, Frankfurt, Berlin und Hamburg

image001Placebo gehören seit Ende der 90er zu den bedeutendsten und erfolgreichsten Rockbands der Welt. Mit jedem ihrer sechs Studioalben wuchs die internationale Reputation. Mittlerweile blicken sie auf mehr als zwölf Millionen verkaufte Tonträger. Darüber hinaus zählt das Trio aus London zu den ambitioniertesten Live-Bands, das jede Albumveröffentlichung mit einer extensiven Konzertreise einmal rund um den Globus begleitet. So wurden für die Tournee zu ihrem siebten, Studioalbum „Loud Like Love“, das am 13. September erscheint, unlängst erste Konzertdaten angekündigt. In Deutschland gastiert die mitreißende Band mit dem großen Gespür für melancholische Intensität und Größe zwischen dem 15. November und 5. Dezember in Leipzig, Köln, München, Frankfurt, Berlin und Hamburg.

Placebo sind ein Ausnahme-Phänomen der zeitgenössischen Rockszene. Mit einem vollkommen eigenen Stil – kraftvoller, epischer, stets melancholischer und in Teilen sogar düsterer Rockmusik, die durch eine hohe Melodiösität aufgeladen wird – hat sich das Trio innerhalb der letzten 20 Jahre einen unvergleichlichen Superstar-Status erspielt, ohne sich dabei jemals künstlerisch zu verbiegen. Ihr Songwriting ist ebenso individuell wie die Ausgestaltung ihrer Lieder: Ihre Musik ist fordernd, ohne zu überfordern, sie ist ambitioniert und doch höchst breitenwirksam. Als eine der wenigen Bands aus dem Vereinigten Königreich beschränkt sich ihr überwältigender Erfolg nicht nur auf Europa – auch in den USA, in Asien oder Australien haben Placebo eine große Anhängerschaft.

Gegründet wurde die Band 1994, nachdem sich der aus Luxemburg stammende Sänger und Gitarrist Brian Molko und der schwedische Bassist Stefan Olsdal an einer U-Bahn-Haltestelle in London kennenlernten. Mit ihrem ersten Drummer Robert Schultzberg, der bereits 1997 durch den Schlagzeuger Steve Hewitt ersetzt wurde, erhielten sie nach nur wenigen Konzerten einen Plattenvertrag. Mit ihren gedankenvollen Texten, den mitreißend-dramatischen Melodien und einem für britische Verhältnisse ungewöhnlich angriffslustigen Rocksound konnten sie vom Fleck weg viele Leute für sich begeistern. Darunter auch Superstar David Bowie, der die Band noch vor Veröffentlichung ihres Debütalbums mit auf Tour nahm.

Entsprechend geriet gleich das 1996 veröffentlichte Debüt „Placebo“ zu einem nationalen Hit und enterte die Albumcharts auf Platz 5. Mit einem Schlag gehörte das Trio zu den meistduiskutierten neuen Rockbands. Ihre hochintensiven Live-Shows, die zum Besten gehören, was die moderne Rockszene zu bieten hat, mehrten ihre Erfolge. Mit dem zweiten Album „Without You I’m Nothing“ (1998), begleitet von ihrem ersten europaweiten Single-Hit „Every You Every Me“, stiegen sie zu den neuen Lieblingen des Rockgenres auf. Vor allem in Frankreich, England und Deutschland verfügt die Band seither über eine treue Fangemeinde, die jedes ihrer Konzerte zu einer Messe der rockmusikalischen Energie werden lässt.

Mit jedem weiteren Werk wuchs die internationale Bedeutung. Gleichzeitig entwickelte sich das Trio konsequent weiter, experimentierte mit Sounds, elektronischen Elementen und komplexen Songstrukturen. Die drei nächsten Alben „Black Market Music“ (2000), „Sleeping With Ghosts“ (2003) und „Meds (2006) stiegen weltweit hoch in die Charts, zahlreiche Single-Hits wie „Taste In Men“, „Special K“, „The Bitter End“ oder „Song To Say Goodbye“ belegten ihre außergewöhnliche Kontinuität. Ihr letztes Werk „Battle For the Sun“ (2009) erwies sich als ihr bislang erfolgreichstes: Es stürmte in 13 Nationen auf die Spitzenposition der Charts.

Auf ihrer letzten, gut 18-monatigen Welttournee spielten Placebo, die seit 2008 durch den neuen Drummer Steve Forrest verstärkt werden, 143 Shows in 44 Nationen. Dabei erreichten sie über 2,5 Millionen Zuschauer. Diese Tour wurde mit der Live-DVD „We Come In Pieces“ dokumentiert, auf der die sonst recht medienscheue Band tiefe Einblicke in ihren Alltag auf Tour gewährte. 2012 unterschrieben sie einen neuen Vertrag mit ‚Universal Music’. Im vergangenen Oktober erschien mit „B3“ die erste EP mit neuen Songs – ein Vorgeschmack auf das von Adam Noble (Red Hot Chili Peppers, dEUS) produzierte kommende Album.

 

Marek Lieberberg presents
Placebo

Fr. 15.11.13 Leipzig Arena
Sa. 16.11.13 Köln Lanxess Arena
Di. 19.11.13 München Olympiahalle *
Mi. 27.11.13 Frankfurt Festhalle
Do. 28.11.13 Berlin o2 World *
Do. 05.12.13 Hamburg o2 World *

*veranstaltet von FKP Scorpio

Allgemeiner Vorverkaufsstart Fr., 24.05.2013, 09:00 Uhr
Bundesweite Ticket Hotline: 01805 – 570 000
(0,14 Euro/Min., Mobilfunkpreise max. 0,42 Euro/Min.)
www.eventim.de

Links:
www.placeboworld.co.uk
www.myspace.com/placebo

Schlagwörter: , ,
Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>