Menu

Eventguide: Mera Luna

28. Juni 2012 - LaberPlanet vs. RockBlog

11. und 12. August 2012, Flugplatz Hildesheim-Drispenstedt
3 weitere Bands, Lesungen und Mittelaltermarkt auf dem M’era Luna

Mera  LunaMit drei Neubestätigungen legt das M’era Luna Festival, das am 11. und 12. August 2012 auf dem Flugplatz Drispenstedt in Hildesheim stattfindet, heute nach und verleiht dem Line-Up 2012 somit die ersten finalen Konturen. Absolute Body Control, Grüssaugust und The Juggernauts werden sich die Ehre geben.

Auch das Rahmenprogramm abseits der Festivalbühnen nimmt feste Formen an, denn es werden sich wieder drei Spitzenautoren die Manuskripte in die Hand geben. Markus Heitz, Christian von Aster und Gesa Schwartz werden aus ihren Werken vorlesen und ein weiteres Mal das Lesungspublikum in ihren Bann ziehen.

Selbstverständlich wird auch der fulminante Mittelaltermarkt wieder seine Pforten öffnen, um den Festivalbesucher mit Musik, Artistik, Gaukelei und allerlei Gaumenfreuden zu erfreuen.

Das M’era Luna Festival ist DAS schwarze Szenetreffen in Europa. Neben den immer hochkarätigen Headlinern – wie in den vergangenen Jahren The Prodigy, Placebo oder The Sisters of Mercy – gehört aber vor allem die ausgesprochen friedliche und familiäre Atmosphäre zu den Hauptanziehungspunkten für Besucher aus Deutschland, Europa und weit darüber hinaus.

Die Lesungen
Mahet (Markus Heitz)
Geboren am 10. Oktober, macht er vieles, was man Waage-Geborenen nachsagt. Vermutlich hätte er es aber auch getan, wenn er am 10. Juni oder am 10. Januar zur Welt gekommen wäre.
Schon immer von der seltsamen Idee besessen, eines Tages Schriftsteller zu sein, studierte er zuerst auf Lehramt, um sich intensiv mit der Gegenseite zu beschäftigen und zu erfahren, wie man literarische Erwartungen gekonnt austrickst. Dann wechselte er zum Magister, weil er den Titel “Meister” als Anrede besser fand, und arbeitete danach als freier Journalist für die Saarbrücker Zeitung.
Nebenbei schrieb Heitz diverse Bücher, bis der Erfolg mit einem kleinen Volk, das gerne DIE ZWERGE genannt wird, im Jahr 2004 Mera Lunagenug Geld in die Haushaltskasse spülte, um vorerst nur von der Schriftstellerei leben zu können. Seitdem und nach weiteren 30 Büchern arbeitet Heitz immer noch daran, dass es so bleibt, schlägt sich mit dunklen Mächten herum, quält Vampire und Werwölfe und Dämonen, Elben, Albae, eigentlich so ziemlich alles gleichermaßen.
Markus liest aus ONEIROS.

Christan von Aster
Christian von Aster schreibt. Unter anderem Kurzgeschichten. Aber auch Roman. Oder auch Drehbücher. Mitunter sogar Balladen. So regelmäßig, dass er es bis dato auf mehr als 25 Publikationen gebracht hat. Und verschiedene Auszeichnungen. Von Zeit zu Zeit findet er allerdings auch die Muße, Filme zu drehen, als Sprecher zu arbeiten oder als Kabarettist auf der Bühne zu stehen und für seine garstigen aber unterhaltsamen Lesungen bekannt zu sein.
Herr von Aster hebt den knarzenden Deckel seiner Schädelschatulle um dem geneigten Publlikum allerlei verwegene Garstigkeit entgegenzuschleudern und dem guten Geschmack ein Bein zu stellen. Zugleich trachtet er ein Feuerwerk des schwarzen Humors zu entfachen, dass man die Hand vor Augen nicht mehr sieht und in der daraus resultierenden Finsternis inmitten der Lesung unbemerkt nachhaus zu gehen.
Christian liest aus FINSTERWITZ.

Gesa Schwartz
Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Ihr besonderes Interesse galt seit jeher dem Genre der Phantastik. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Für ihr Debüt „Grim. Das Siegel des Feuers“ erhielt sie 2011 den Deutschen Phantastik Preis in der Sparte Bestes deutschsprachiges Romandebüt. Zurzeit lebt sie in der Nähe von Hamburg in einem Zirkuswagen.
Gesa liest entweder aus GRIM oder aus NEPHILIM.

Die bisher bestätigten Bands:
PLACEBO | IN EXTREMO | SUBWAY TO SALLY | SCHANDMAUL | NEW MODEL ARMY | FIELDS OF THE NEPHILIM | EISBRECHER | DIARY OF DREAMS | HOCICO | SUICIDE COMMANDO | DE/VISION | LEÆTHER STRIP | ROTERSAND | WELLE:ERDBALL | FAUN | KMFDM | AMDUSCIA | LETZTE INSTANZ | In STRICT CONFIDENCE | LACRIMAS PROFUNDERE | RABIA SORDA | MEGAHERZ | FADERHEAD | ROTERFELD | NOISUF-X | DOWN BELOW | LAHANNYA | HEIMATAERDE | GRÜSSAUGUST | JÄGER 90 | THE BEAUTY OF GEMINA | ABSOLUTE BODY CONTROL | EKLIPSE | LES JUPES | INVADERS | OFFICERS | NOYCE TM | THE JUGGERNAUTS
meraluna.de

Die neubestätigten Bands in alphabetischer Reihenfolge:

Absolute Body Control
Die Masterminds Dirk Ivens und Eric Van Wonterghem vereinten sich 2006, nach einem 22 Jahre dauernden Split, wieder zu Absolute Body Control, einem Schmelztiegel aus Wave, EBM und Synthpop. Und das ist gut so, waren die beiden Belgier doch bereits Anfang der 80er eine Referenz in Sachen düsterer elektronischer Klänge.
Doch trotz der nicht gerade zu vernachlässigenden Pause in der Bandvita denken Absolute Body Control nicht daran, zaghaft ans Werk zu gehen und werden auch live ihrem Namen alle Ehre machen.

gruessaugustGrüssaugust
Woher kommen sie? Wo gehen sie hin? Was macht die Band zu dem, was sie ist? Das sind alles Fragen, bei denen sich Grüssaugust konstant auf der Suche nach den Antworten befinden. Nur so viel sei gesagt: In Gesellschaft von New Model Army dürfte sich die Kapelle spürbar wohl fühlen und dem Folk huldigen sie mit ganzem Herzen. Auch visuell geben sich Grüssaugust viel Mühe, das lässt schon die Homepage der Band erahnen. Sicher ist: Hier wird Musik noch mit Herz und Hand gemacht.

The Juggernauts
Ein brachialer Name – eine junge Band. Zumindest, wenn man das Gründungsjahr 2010 sieht. Hinter The Juggernauts stecken aber zum einen BORG (aka Peter Mastbooms von The Klinik und ex-Vomito Negro) und zum anderen Glenn (Radical G.) was für Erfahrung und Qualität spricht. Kein Wunder, dass der EBM Sound der Band schnell Aufmerksamkeit bekam. Das Label „Out Of Line“ nahm den Song „Phoenix“ gleich mal mit in die „Awake The Machines“-Compilation auf. Auch auf diversen Szene-Festivals waren The Juggernauts schon zu bestaunen. Der Gig auf dem M’era Luna scheint somit die logische Konsequenz zu sein und wir dürfen uns auf viele Songs des im Sommer erscheinenden Debüt-Albums „The Juggernauts Are Coming“ freuen.

www.meraluna.de

Das M’era Luna ist jedes Jahr wieder Treffpunkt für die schwarze Szene aus ganz Europa, um ein friedliches und entspanntes Wochenende mit alten und neuen Freunden zu verbringen. Neben den immer hochkarätigen Headlinern gehören die besondere Atmosphäre, die kurzen Wege, der Mittelaltermarkt oder auch die extravagante Modenschau zu den Hauptanziehungspunkten für Besucher aus aller Welt. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, Diskonächte mit Szene-DJs oder zahlreiche Verkaufsstände ziehen alljährlich mehr als 20.000 Fans in aufwändigen und auffälligen Outfits an.

Tickets
M’era Luna Tickets sind zum Preis von 79,- € inkl. Gebühren und 5,- € Müllpfand zu bestellen unter meraluna.de oder die Hotline 0 180 5-853 653 (0,14 €/min/Mobilfunk max. 0,42 €/Min.).

Überblick/Nachlese/Linksammlung zur Veranstaltung:

Vorbericht 1
Vorbericht 2
Vorbericht 3

 

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>