Menu

Eventguide: Arctic Monkeys

1. Juli 2013 - LaberPlanet Eventguide 13

Arctic Monkeys: Britain’s finest Indierock
Rückkehr mit neuem Album im September
Vier Shows im November in Offenbach, Berlin, Düsseldorf und München
Special Guest: The Strypes

UnknownDie Arctic Monkeys aus Sheffield zählen zu den erfolgreichsten und aufregendsten Indierock-Bands des zurückliegenden Jahrzehnts. Über fünf Millionen Alben weltweit, ausverkaufte Tourneen sowie sieben Top 20-Singles in England verdeutlichen dies eindrucksvoll. Jedes ihrer vier Alben landete auf Anhieb auf der Spitzenposition der UK-Charts. Auch in Deutschland eroberten die letzten drei Werke die Top 10 und selbst in den USA schaffte das Quartett den großen Durchbruch. Nun wurde für September die Veröffentlichung ihres fünften Albums angekündigt, mit dem die Arctic Monkeys auf Europa-Tournee gehen. Zwischen dem 4. und 12. November kommen sie für vier deutsche Shows nach Offenbach, Berlin, Düsseldorf und München. Begleitet werden sie von den jungen Beat-Rockern The Strypes, die unlängst auch bei Rock am Ring und Rock im Park mit mitreißenden Auftritten überzeugen konnten.

Man sagt den Arctic Monkeys nach, die erste Band in der Historie der Rockmusik zu sein, deren Karriere sich auf einem wahren Internet-Hype gründet: Lange vor Unterzeichnung eines Plattenvertrags pilgerten tausende Fans zu ihren Konzerten – alles auf Grundlage einiger Demosongs, die die Band auf ihre MySpace-Seite gestellt hatte. Als 2006 ihr Debütalbum „Whatever People Say I Am, That’s What I’m Not“ erschien, hatten sie bereits die Titelseite des britischen NME geziert und in allen wichtigen Gazetten des Landes große Stories erhalten.

AMBW3So avancierte das Album zum schnellstverkauften Debüt in der Geschichte der englischen Charts. Allein in der ersten Woche nach Erscheinen wurden mehr Einheiten abgesetzt als von allen anderen Alben zusammen, die sich zu diesem Zeitpunkt in den britischen Top 20 befanden. Ein Triumph, den sie wenige Wochen später in den USA nahezu wiederholten: Hier geriet ihr Debüt zum zweitbestverkauften Erstlingswerk in der Historie der Billboard Charts. Im Zuge dieser Erfolge entwickelten sich auch die ersten beiden Singleauskopplungen „I Bet You Look Good On The Dancefloor“ und „When The Sun Goes Down“ zu internationalen Chartstürmern – und zu unverzichtbaren jungen Klassikern jeder Indierock-Party.

Die vier ambitionierten Autodidakten gründeten die Formation nur wenige Monate, nachdem sie zu Weihnachten 2001 Instrumente geschenkt bekommen hatten. Verbissen arbeiteten sie an der Verbesserung ihrer Fähigkeiten und schrieben Songs zwischen Post-Punk, Garagenrock und Indie, die äußerst präzise den Zeitgeist trafen. Viele Medien erklärten die Arctic Monkeys zum gelungenen Gegenstück zu den amerikanischen The Strokes. Mit ihrem High-Speed-Rock, den kraftvollen Melodien, humorvoll-griffigen Texten und einer großen Portion juveniler Dringlichkeit fabrizierten sie in Reihe Hymnen für eine erlebnishungrige Generation. Zwei Grammy-Nominierungen sowie fünf BRIT Awards unterstrichen ihre Ausnahmestellung.

Bis heute sind Alex Turner (Gesang, Gitarre, Keyboard), Jamie Cook (Gitarre, Piano), Nick O’Malley (Bass) und Matt Helders (Schlagzeug) nicht zu bremsen. Alle drei folgenden Alben „Favourite Worst Nightmare“ (2007), „Humbug“ (2009) und „Suck It And See“ (2011) stiegen auf Platz eins in England, in die Top 10 Deutschlands und die Top 20 der USA. Nur wenige Bands blicken auf derart konstante Erfolge – und das, obwohl sich die Arctic Monkeys stilistisch stetig weiterentwickeln. Mit großer Spannung wird deshalb ihr fünftes Album erwartet, an dem das Quartett derzeit in der kalifornischen Wüste arbeitet. Turner zufolge soll es recht laut und heftig ausfallen. Erste Eindrücke wird man wohl im Rahmen ihrer Open Air-Shows im Sommer bekommen, wenn die Arctic Monkeys u.a. Headliner beim legendären Glastonbury Festival sind.

Marek Lieberberg presents
Arctic Monkeys
Special Guest: The Strypes

Mo. 04.11.13 Offenbach Stadthalle
Di. 05.11.13 Berlin Columbiahalle
Mo. 11.11.13 Düsseldorf Mitsubishi Electric Halle
Di. 12.11.13 München Zenith

www.eventim.de

Allgemeine Links:
www.arcticmonkeys.com
www.myspace.com/arcticmonkeys

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>